Metall mit Vakuumtechnik heben

Metall mit Vakuumtechnik heben – Diese Technik ist sowohl bei magnetischen, als auch bei nicht-magnetischen Metallen, wie beispielsweise (rostfreiem) Stahl, Aluminium, Kupfer oder auch anderen Legierungen anwendbar. Die Vakuumtechnik bieten hierbei im Vergleich zu anderen Hebetechniken einige entscheidende Vorteile.

Brammen und anderen Gusserzeugnissen heben dank Vakuumtechnik

Metalle beginnen ihren Produktionsprozess im Hochofen. Hier werden sie zu Brammen oder anderen Gusserzeugnissen geschmolzen. Im Anschluss wird das Material dann zu Rohren (Coils) oder Metallplatten verarbeitet und somit transportbereit verformt. Jede Verlagerung einer solchen Last ist jedoch mühsam und erfordert das Heben von schweren Materialien. Aerolift bietet hierbei eine sehr sichere Methode für jede Art des Transportes für Metall. Aerolift sucht zusammen mit Ihnen, nach der effizientesten Hebemethode für Ihre Metallprodukte.

Sicherheit hat oberste Priorität

Al unsere Vakuum-Hebegeräte verfügen über einen äußerst hohen Sicherheitsstandard. So besitzen alle Vakuumheber von Aerolift ein Alarmsystem sowie eine garantierte Mindest-Hängezeit bei Stromausfall. Der Operator hat permanent die Möglichkeit, dass Vakuumniveau auf dem Hebegerät abzulesen. Des Weiteren gibt das Hebegerät unmittelbar und deutliches, visuelles sowie auditives Feedback, sollte das Vakuum im Tank oder den Saugnäpfen des Gerätes unter 80% fallen. Ferner sind Vakuumheber von Aerolift so konstruiert, dass das Vakuum bei einer Störung oder bei Stromausfall erst nach einigen Minuten auf einen Halbwertanteil von 40% fällt. Somit bleibt im Störungsfall genug Zeit über, um die Last sicher zu Boden zu bringen, oder auf eine andere Art und Weise zu sichern.

Vom Zwischen- zum Endprodukt

Die unterschiedlichen Metallrohre und/oder Platten werden als Zwischenprodukte in Schneide- und Bearbeitungsbetrieben benutzt. Hier wird das Material zu einem neuen Zwischen- oder einem Endprodukt verarbeitet. Einige Beispiele hiervon sind

  • Rohre;
  • Bodenplatten für Schiffsrumpfe;
  • Wände;
  • Flugzeugflügel;
  • Und Profile für Konstruktionsstahl.

Sowohl bei der Lagerung, Umschlag sowie beim internen Transport von Waren können die Vakuumheber von Aerolift optimale Unterstützung bieten. Neben von Hand zu bedienenden Vakuum Hebegeräten, produziert Aerolift auch (voll)automatische Systeme.

Magnetische sowie nicht-magnetische Metalle mit Vakuumtechnik heben

Bei konventionellen Methoden werden nicht-magnetische Metalle sowie Aluminium, Kupfer und rostfreie Metalle mit Ketten und Klemmen angehoben und transportiert. Metall mit Vakuumtechnik heben bietet unterschiedliche Vorteile im direkten Vergleich zu herkömmlichen Methoden.

  • Keine Beschädigung der Last;
  • Schnelleres anheben / schnellerer Transport mit weniger Arbeitskraft;
  • Außerdem werden bei der Lagerung keine Abstandshalter oder andere Stoppmaterialien mehr benötigt.

Magnetische Metalle werden häufig noch mit Magneten gehoben. Auch hier kann die Vakuumtechnik einen Zuschuss an Effizienz für Sie bedeuten, aufgrund folgender Aspekte:

  • Mehr Hebekapazität durch geringeres Gewicht des Hebegeräts;
  • Niedrigere Investitionskosten;
  • Notwendigkeit eines schweren Notsystems entfällt;
  • Kontrolliert mehrere Platten heben;
  • Kein Abstandshalter notwendig bei Lagerung;
  • Frei von magnetischen Umgebungseinflüssen (Schiffskompasse und giro’s).

Außerdem ist der Energieverbrauch im Vergleich mit dem Plattentransport mit Magneten wesentlich niedriger (3KW für 10t / 5KW für 20t).

Möchten Sie mehr über das Thema „Metall mit Vakuumtechnik heben“ erfahren? Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit Aerolift auf.